WERKWOCHEN

2017 | 2018


   Anne Friederichsen

   Viktor Cleve

Oktober 2017 bis März 2018

Bei der bis März dauernden Winterausstellung zeigen Anne Friederichsen und Viktor Cleve eine Auswahl ihrer in Nordhalben entstandenen Werke.



Oktober 2017. "Anne Friederichsen"

Anne Friederichsen wurde durch das intensive Herbstlicht und den Blätterfall  auf der Anreise  durch die wunderbare Natur, angeregt, Arbeiten im Übergang von gegenständlicher Malerei hin zum reinen Farbrausch in Nordhalben zu malen. 

 

 



September 2017. "Bertha Shortiss"

Die Künstlerin Shortiss rang dem eigenwilligen Material Schiefer aber auch noch Aspekte ganz anderer Art ab. Im Atelier schuf sie kleine, feinsinnige, fast filigrane Werke; erst beim zweiten Hinsehen erkennt man tiefe Mehrdeutigkeit und Hintersinn. "Zwischenschichten" meint ...

 

Shortiss schuf die über zwei Meter hohe, sogenannte "Schiefertanne", die aus mehreren übergroßen Felsbrocken übereinander gesetzt wurde. 

 

Texte: Herbert Frank

 



August 2017. "Dagmar Wolf und Bernd Engels"

In den Arbeiten „Metamorphosen“ orientiert sich die Essener Künstlerin Dagmar Wolf an Fundstücken aus der Natur, die sie von Wanderungen in den umgebenen Wäldern Nordhalbens mitbringt. 

Unter dem Arbeitstitel „Fehldrucke“ stellte der Essener Künstler Bernd Engels Collagen her, die nicht im ästhetischen Betrachten aufgehen, sondern...

 



August 2017.  "PHÖNIX"  |  "COSMOPONDENZEN"

Vom 07. bis 20. August führen die beiden Essener Künstler ihre experimentellen Arbeiten in Nordhalben fort.

Während Martin Schlenger mit "PHÖNIX" seine Spurensuche und Formenrecherche weiter verfolgt, erspürt Volker Ullenboom mit seiner Arbeit "COSMOPONDENZEN" die Schwingungen Nordhalbens.



Juli 2017. "Nordhalbener Gesichter"

Vom 22. bis 29. Juli erarbeiteten Viktor Cleve und Alfred Schwarzien Werke zum Thema.

Während Viktor Cleve weiter an der Porträtserie von Nordhalbener Jugendlichen arbeitete, faszinierte Alfred Schwarzien die Nordhalbener Bevölkerung mit Kohlezeichnungen und Aquarellen.



Juli 2017. "Fundstück und Imagination | Blicke in den Rückspiegel"

Vom 02. bis 09. Juli genossen das Essener Künstlerpaar Dagmar Wolf und Bernd Engels die Gastfreundschaft des Nordhalbener Künstlerhauses. Beide können sich endlich auf die wesentlichen Dinge des Lebens, nämlich die Kunst, konzentrieren. Sie leben jetzt, nach Jahren anstrengenden Schuldienstes als Kunstpädagogen, im Ruhestand. Nach nur kurzer Zeit ließen sich die Beiden auf den geheimen Reiz und den Zauber des Frankenwaldes ein und waren sich einig: Es bedarf keiner großartigen Kunstmetropolen. Gerade in ländlichen Regionen kann man wunderbar inspiriert werden und entspannt arbeiten.



Mai 2017. "Heimat im Handgepäck" Nordhalben - Frankenmuth

Eine deutsch-amerikanische Ausstellung.

Vom 5. - 21. Mai 2017, im Künstlerhaus Nordhalben.

Grundschule Nordhalben (Kombiklasse 3 / 4),

List Elementary School Frankenmuth, Michigan



2016

Oktober 2016. Irmgard Niederreiter, Inge & Herbert Stabenow

Irmgard Niederreiter setzt ihr 2015 begonnenes Projekt mit der Grundschule Nordhalben fort.

Das Künstlerehepaar Stabenow arbeitet vom 10. - 14. Oktober 2016  in der Zeit von 10.00 - 16.00 Uhr im Künstlerhaus Nordhalben, Lobensteiner Str. 11.
Herbert Stabenow bringt ...


August 2016. Die vier ersten Künstler im Maxhaus | Künstlerhaus Nordhalben

Vom 12.08. - 18.08. arbeiten die ersten vier Künstler im frisch renovierten Künstlerhaus Nordhalben.

Die Projekte der vier ...



2015

Oktober 2015. Die erste Kunstwoche in Nordhalben

Einen großen Erfolg verbuchte NohA / Nordhalben Aktiv mit der Aktion Künstlerhaus.

Die erste Kunstwoche ...