MAXHAUS | Künstlerhaus Nordhalben

Bereich:  Bildende Kunst, Fotografie


Das Künstlerhaus Nordhalben bietet bildenden Künstlern aller Sparten Räumlichkeiten für temporäre Schaffensphasen. Es liegt an der Hauptstraße des kleinen Ortes Nordhalben in der reizvollen Landschaft des Frankenwaldes zwischen Bamberg und Gera nahe der Thüringischen Grenze.

Einzelne Künstler und kleine Künstlergruppen können hier temporär arbeiten und ausstellen. Auch kleine Seminare oder Kurse können durchgeführt werden.

Das Künstlerhaus bietet Atelier-, Ausstellungs- und Wohnräume. „Offene Ateliertermine“ und Vernissagen sind möglich. Kontakte zur lokalen Presse und zu Schulen können bei Bedarf genutzt werden.

Ein ortsbezogenes Arbeiten zum Thema Frankenwald oder zum Ort Nordhalben ist während der Aufenthalte erwünscht aber nicht notwendig. 

 

1. Angebotene Leistungen:   

Unterkunft, Atelier

Aufenthaltsdauer: wöchentlich ab einer Woche

 

2. Teilnahmebedingungen:   

Nationale / internationale Künstler/Innen, Professionalität,

keine Altersbeschränkung, Präsentation / Ausstellung am Ende des Aufenthaltes

 

3. Bewerbung:

Schriftliche Bewerbung mit Künstlervita, tabellarischem Lebenslauf und einigen Arbeitsproben per E-Mail an:

Herbert Frank, NohA (Nordhalben Aktiv)

he.frank@t-online.de

1. Angebotene Leistungen:

 

Beschreibung des Hauses und seines Umfeldes:

Saniertes ehemaliges Wohn- und Geschäftshaus 2-geschoßig (um 1850).

Ladenbau im Untergeschoß mit Glasfront zur Straße (um 1955)

Geräumiger Dachboden

Hofraum auf Höhe des EG mit Stellplatz, ca. 130 m²

Zentral in Ortsmitte gelegen. Zwei Zugänge in UG und EG

 

Nutzflächen für Atelier - und Wohnräume:

UG:

1 Atelier mit Glasfront zur Hauptstraße  ca. 42.- m²

1 Lagerraum ca.10.- m²

EG:

4 Atelierräume, 1 Küche, 1 Du- Bad, WC ca. 80.- m²

OG:

5 Wohn- Schlafräume, WC ca. 88.- m²

Atelier. u. Wohnfläche gesamt ca. 220.- m²

 

Außen: Hofraum, geeignet für Außenarbeiten, auf Höhe des EG mit Stellplatz, ca. 130 m²- 

 

Das Haus:

Das Haus liegt mitten im Frankenwald- Ort Nordhalben mit ca. 1.700 Einwohnern.

Direkt vom Haus aus ausgehend laden zahlreiche Wanderwege in eine unbeschreiblich schöne, unberührte und intakte Natur ein. Auf einem verkehrsfreien Kunstpfad (noch in Arbeit) erreicht man das wunderschöne Naturerlebnisbad am Waldrand.

 

Der Ort:

Nordhalben verfügt über eine intakte Infrastruktur:

Arztpraxen, Apotheke, Physiotherapie, Sparkasse, alle wichtigen Lebensmittelgeschäfte, Friseur usw. Ein bürger- eigener sehr beliebter Supermarkt "Nordwald- Markt" führt alles Lebenswichtige. Die Lebenshaltungskosten sind in Nordhalben sind noch erfreulich niedrig.

Ein Hotel, mehrere Gaststätten, Pensionen und Ferienwohnungen sind am Ort.

Ein vielfältiges, aktives Vereinsleben ist hier noch zu finden. Die deutschlandweit bekannte, gemeindliche Klöppelschule mit dem international preisgekrönten Spitzenmuseum, sowie das Historische Ortsmuseum mit Grenzlandmuseum sind unter einem Dach vereint.

Die "Nordwaldhalle" hat fast alle Sportarten anzubieten.

Nur 13 km entfernt liegen Bad Steben und Bad Lobenstein mit ihren Moorbädern und Thermen.

 

2. Teilnahmebedingungen:

 

Unsere Gäste sollen sich hier wohlfühlen, preisgünstig leben und arbeiten können. Sie sollen Ruhe und Inspiration finden können. Um den Aufenthalt so kostengünstig wie nur möglich gestalten zu können, haben wir für die Startphase folgende Grundlagen festgelegt:

- Jeder Gast sollte eigene Bettwäsche und Handtücher etc. mitbringen.

- Eine komplette Küche mit Geschirr für die Selbstversorgung steht zur Verfügung.

- Bei Abreise hinterlassen die Gäste gereinigte Arbeitsplätze.

- Die Vermietung erfolgt wochenweise. Wir bieten einen Pauschalpreis für Wohnen, Arbeiten, Strom, Wasser und Heizmaterial für Kaminöfen

pro Person und Woche 70.- €

Endreinigung insgesamt 80.- € (teilt sich auf die Personenzahl auf)

 

 Es wird erwartet, dass die Künstler/Innen im Haus künstlerisch tätig sind. Gäste des Ortes sind zu Gesprächen immer willkommen. Wenn es sich anbietet und wenn Interesse vorhanden ist, ist es auch möglich, thematisch passende Kurse abzuhalten. Bei Einnahmen durch Teilnahme - Gebühren sollten 30% dem Haus zugutekommen.

Die Arbeiten der ein- bis zweiwöchentlichen Arbeitsphasen können sich auf die Region beziehen, das ist aber nicht zwingend.

Der Arbeitsaufenthalt sollte mit einer Präsentation / Ausstellung beendet werden.

 

Bei verkauften Werken gehen 30% aus dem Erlös zur direkten Förderung an das Künstlerhaus.

 

Das Haus wird wochenweise für maximal sieben Gäste bereitgestellt.

 

Es werden keine Kaution und keine Versicherungskosten erhoben.

 

 

Maxhaus

Künstlerhaus Nordhalben

Lobensteinerstraße 11

96365 Nordhalben

 

 

 

Download
MAXHAUS | Künstlerhaus Nordhalben: Leistungen und Teilnahmebedingungen
MaxhausBedingungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 57.2 KB